Man lernt nie aus

Unser Projekt ist ESF Gefördert
Autohaus Ströhla Inh. Norbert Ströhla Fit für die Zukunft

Weiterbildungsmaßnahmen für die Zukunft 
Gefördert durch den Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg

„Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man auf, treibt man zurück.“ Dies hat schon Laozi im 6 Jahrhundert v. Chr. Geburt erkannt. Auch noch 2000 Jahr später beschreibt dieses Zitat treffend die nötigen Anstrengungen um mit dem technologischen Wandel Schritt zu halten.

Aktuell kann man dies an der schnell voranschreitenden Entwicklung der Elektro-Autos beobachten. Es vergeht kein Tag, an dem man nicht etwas über ein neues E-Modell liest oder über neue verbesserte Technologien berichtet wird.

Auch wir stellen uns nicht gegen den technologischen Wandel, sondern treten ihm offen entgegen. Wir selber sind seit 2018 Besitzer eines Fiat 500e und nutzen den kultigen 500er täglich. Für das technische Know-How im Bereich Elektro-Mobilität sorgt unser neuer Werkstatt-Lehrling. Er wird sich im zweiten Teil seiner Ausbildung mit dem Thema Hochvolttechnik befassen, welches die Bereiche der Wartung und Reparatur von teil- oder voll-elektrisch betriebenen Fahrzeugen behandelt.

Um immer auf dem aktuellen Stand der Technik zu sein, besuchen alle Mitarbeiter regelmäßig Schulungen. Unsere beiden Caravan-Techniker waren im letzten Jahr rund 3 Wochen auf Weiterbildungen bei unseren Partnern Dethleffs und Hymer.

Herr Hoffmann hat im letzten Jahr erfolgreich seine Weiterbildung zum zertifizierten Caravan-Techniker absolviert und diverse Elektronik-Lehrgänge besucht.

Frau Ströhla absolvierte 2018 an der BTU-Cottbus erfolgreich den Lehrgang Führungs-Training für Frauen.

Die Lehrgänge wurden gefördert durch den Europäischen Sozialfonds des Landes Brandenburg.

 

 

ESF Brandenburg
Investitionsbank des Landes Brandenburg